Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Fort- und Weiterbildungsangebote

Um gut mit Kindern und Jugendlichen arbeiten zu können, die sich in einer marginalisierten Position befinden, braucht es viel Wissen und kritische Selbstreflexion der eigenen gesellschaftlichen Position und eigener Haltungen.
Es gibt viele Organisationen, die schon Fortbildungen, Qualifizierungen und/oder Veranstaltungen anbieten, die thematisch hier reinpassen.
Einige möchten wir an dieser Stelle vorstellen.

Qualifikation "Kinder und Jugendarbeit mit jungen Geflüchteten"

"Vielfältige Herausforderungen und Problemstellungen prägen die Lebenslage geflüchteter Menschen. Sie zu unterstützen ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, bei der auch die Kinder-, Jugend- und Jugendsozialarbeit wichtige Beiträge leistet: über 30 Prozent der geflüchteten Menschen sind Kinder, Jugendliche und junge Volljährige.

Sie kommen zum Teil allein und teils mit Familienangehörigen. Neben allgemeiner Versorgung und Zugang zum Bildungssystem ist eine gelingende Integration der jungen Menschen in das Gemeinwesen wichtig. Dafür sind die Einrichtungen und Institutionen der Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendsozialarbeit besonders geeignet – mit ihren Bezügen im Sozialraum, ihren bildungsorientierten Angeboten und ihren vielfältigen Begegnungs- und Beteiligungsmöglichkeiten.

Zielgruppe dieser Qualifizierung sind Fachkräfte der Offenen, Kommunalen und Verbandlichen Kinder- und Jugendarbeit, der Mobilen Jugendarbeit und der Schulsozialarbeit aus allen Schularten."

Klassismus oder "die da unten" 04.-05.06.19

"Fachkräfte der sozialen und pädagogischen Arbeit wissen: Die Geschichte »vom Teller-wäscher zum Millionär« ist vor allem eines – eine Geschichte. Tagtäglich haben wir vor Augen, dass jeder Mensch ganz unterschiedliche Privilegien und Voraussetzungen hat, um »seines Glückes Schmied« zu werden. Die beiden Sprichwörter zeigen: Ökonomischer Erfolg als Glücks-Messlatte und die Eigenverantwortung zum Erreichen dieses Ziels werden in unserer neoliberal geprägten Gesellschaft sehr hoch gehängt. Gleichzeitig ist aber Realität, dass Menschen über lange Zeit und systematisch von dafür notwendigen Ressourcen, und damit von zentralen Anerkennungskriterien dieser Gesellschaft, ausgeschlossen bleiben. Zahlreiche, abwertende Stereotype ranken sich um die „Unterschicht“, die Geringverdienenden, etc. . Sie werden oft als „Schmarotzer“, als faul, dumm, roh und verwahrlost dargestellt. Soziale Abwertungserfahrungen beeinflussen auf vielfältige Weise das alltägliche Leben der Menschen. Der Begriff Klassismus beschreibt die Erfahrung persönlicher Diskriminierung von Menschen als gesellschaftliches und strukturelles Problem. Treten wir hier in unseren Einzelfallbetrachtungen nicht oft genug in die Falle, eingeschliffene soziale Praktiken nicht zu hinterfragen und Problemlagen zu individualisieren?
Inhalte der Fortbildung sind:

  • Wie erfahren Kinder und Jugendliche das Ausgeschlossensein und die Abwertung in der Gesellschaft und wie thematisieren wir diese Erfahrungen in der konkreten pädagogischen Praxis?
  • Wie können wir ökonomische Problemlagen und daraus resultierende Abwertungen in der Kinder- und Jugendarbeit aufgreifen?
  • Wie sind die Auswirkungen dieser Abwertungen?
  • Nach welchen Regeln und Mechanismen funktioniert Klassismus?"

Einführung in Leichte Sprache 20.11.19

"Informationen müssen ankommen,
zugänglich und leicht zu verstehen sein.
Angebote für Jugendliche müssen
Jugendliche auch verstehen.

Leichte Sprache verbessert die Teilhabe
und Beteiligung vieler Ziel•Gruppen und Menschen.

Das Seminar vermittelt
die wichtigsten Grundlagen:

  • Informationen rund um das Thema Leichte Sprache
  • Entwickeln und Anwenden der Leichten Sprache
  • Regeln für die Leichte Sprache
  • Praktische Übungen:
    Sie schreiben Texte in Leichter Sprache
    Bringen Sie mit: eigene Texte oder Plakate
  • Prüfen von Texten in Leichter Sprache
  • Leichte Sprache in
    Gesprächen und Besprechungen"
Copyright 2019 AGJF Baden-Württemberg e.V.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.